Enter your search terms:
Top
 

Virtual Hollywood III – Influencer auf LinkedIn

Virtual Hollywood III – Influencer auf LinkedIn

x

“Be a thought leader!

Be a channel – Be a Voice.

Amplify it by creating videos.”

String Nguyen

x

Bildschirmfoto 2018-08-30 um 10.56.19

x

String Nguyen ist eine der bekanntesten Influencer auf LinkedIn. Warum sie dort so bekannt wurde? Weil sie das erste virale LinkedIn Video überhaupt erstellt hat, deshalb. String ist der Meinung, dass LinkedIn bereits auf dem Weg sei, Facebook durch Branded Social Media zu ersetzen.

SIe liebt Videos und deshalb setzt sie sich für die Verwendung von Videos in Social Media Strategien ein – nicht nur bei LinkedIn, sondern auch bei Snapchat, Youtube und Instagram.

Suzie “String” Nguyen wurde kürzlich als “Top Voice” bei LinkedIn ausgezeichnet und von Forbes Asia in der Kategorie “30 under 30” nominiert. Die Kooperation mit einem Influencer ihrer Größe ist möglich und mit Sicherheit hilfreich aber gar nicht unbedingt nötig. Auch viele kleinere Influencer aus verschiedensten Branchen können helfen die Bekanntheit oder das Image zu steigern, indem sie positiv über Produkte, Dienstleistungen und Kooperationen berichten. Dabei kann es sich um Kunden, Businesspartner, Journalisten oder eigene Mitarbeiter handeln. Doch warum überhaupt LinkedIn in die Marketingstrategie integrieren und wie sieht die Umsetzung letztendlich aus?

x

LINKEDIN – AUF DEM WEG ZUM ERFOLG?

Bildschirmfoto 2018-08-30 um 10.58.07

x

Nicht nur Nutzer können auf LinkedIn ihr Unternehmen voran bringen, auch LinkedIn selbst befindet sich auf der Überholspur. Weltweit verzeichnet LinkedIn bereits eine Anzahl von über 500 Mio. Nutzern, von denen 40% sogar täglich online sind*. Besonders geeignet ist die Plattform für B2B Brands und Employer Branding. Firmen können sich hier in erster Linie natürlich selber vermarkten oder durch Kooperationen mit Influencern ihrem Erfolg auf die Sprünge helfen. Auch hier ist Authentizität natürlich das Stichwort – Influencer müssen zum Produkt oder der Dienstleistung passen.

 

Um die Influencer zielführend in die eigene Marketingstrategie einzubinden gibt es letztendlich zwei Methoden:

  1. LinkedIn Articles: Die Plattform ist ein gute Möglichkeit um eigene Beiträge zu veröffentlichen oder Influencer berichten zu lassen.
  2. Company Pages: Auf den sogenannten Company Pages ist es möglich, Texte zu verfassen und Kooperationen mit anderen Unternehmen darzustellen. Bsp.: Der CEO eines Unternehmens berichtet positiv über ihre Dienstleistungen oder ihr Produkt und erläutert inwiefern es dem eigenen Business geholfen hat.

 

Bei LinkedIn handelt es sich im Gegensatz zu Facebook oder Instagram um eine Plattform, die in erster Linie dazu dient Businesskontakte zu knüpfen und über Produkte/Dienstleistungen zu informieren, eine Art Selbstdarstellung für Unternehmen und Personen auf dem Arbeitsmarkt. Daher sollte bei der Auswahl des Influencers auf die jeweilige Branche geachtet werden und eine professionelle Kontaktaufnahme stattfinden.

x

Weitere Punkte die man bei der Contentproduktion und dem Auftritt auf LinkedIn beachten sollte:

x

  • Analytics: Regelmäßig LinkedIn Analytics verwenden und somit einen Einblick gewinnen, welche Inhalte besonders gut ankommen.
  • Employer Branding: Mitarbeiter als Fürsprecher für das eigene Unternehmen gewinnen.
Marina Reese

Written by: Marina Reese

Latest comments

Post a comment