Enter your search terms:
Top
 

Das neue Gesicht der Cansmith Werbeagentur München – Praktikum

Das neue Gesicht der Cansmith Werbeagentur in München – Mein Praktikum

Ihr kennt mich noch nicht? Kein Wunder – Mein Praktikum hat gerade erst begonnen. Ich bin das neue Gesicht, sozusagen der Frischling oder das Küken, in der Cansmith Werbeagentur in München. Ich heiße Paulina Mann, bin 20 Jahre alt und komme aus dem hohen Norden – genauer gesagt aus Wilhelmshaven.

Dort studiere ich „Medienwirtschaft und Journalismus“ an der Jadehochschule.

Derzeit bin ich im 4. Semester und was heißt das? Natürlich… das Praxissemester steht vor der Tür! Und genau das absolviere ich gerade bei Cansmith.

 

Das bin ich.

 

Jeder stellt sich am Anfang der Bewerbungsphase für das Praxissemester 3 Fragen:

In welchen Bereich möchte ich?

Für mich stand von Anfang an fest, dass ich am liebsten meine bis jetzt erlernten Studieninhalte komplett in die Praxis umsetzen möchte. Am liebsten in alle Abteilungen und Bereiche in einer Werbeagentur schauen, alles ausprobieren und somit so viel wie möglich für mich und das Studium mitnehmen. Genau das kann ich hier in der Cansmith Werbeagentur in München!

 

Großes oder kleines Unternehmen?

Bei der Frage war ich ziemlich hin und her gerissen. Auf der einen Seite kann es sein, dass ich in einem großen Unternehmen nur eine Nummer wäre und Aufgaben übernehmen müsste, wie Kaffee kochen, Essen bringen oder Unterlagen sortieren. Auf der anderen Seite hätte ich schon einen Punkt im Lebenslauf gehabt, der mir wahrscheinlich später viele neue Türen geöffnet hätte.

Aber was bringt das alles, wenn das Praxissemester nicht dafür genutzt wird, die Theorie anzuwenden, neue Erfahrungen zu sammeln, sich zu verbessern und damit nach der Praxisphase in der Hochschule durchstarten zu können.

Genau deshalb habe ich mich für eine kleinere Agentur entschieden. Hier kennt jeder jeden. Hier ist alles persönlicher. Vertrauter. Und hier kann direkt mit angepackt werden. Besonders die Arbeitsatmosphäre ist ausschlaggebend für ein erfolgreiches Praktikum.

 

Welche Stadt?

München, Frankfurt, Hamburg, Köln und Berlin sind wohl die größten Anlaufstellen für Medien-Studierende. Nicht nur, dass sie Großstädte sind – nein sie sind gleichzeitig auch die Medienstädte in Deutschland. Einer der Standorte musste es werden, das war mir klar und es ist München geworden.

 

Meine ersten 2 Wochen im Praktikum

So jetzt aber mal zu meinen ersten zwei Wochen im Praktikum. An meinem ersten Tag wurde ich direkt in den Agenturalltag eingebunden. Das bedeutet, dass mir alle Projekte, an denen Philip und Chris arbeiten, von ihnen vorgestellt wurden und dann ging es auch schon direkt los.

Ich bekam einen eigenen Arbeitsplatz, der für mich eingerichtet wurde und durfte mich direkt an unterschiedlichen Projekten ausprobieren.

 

Für das DERAG Livinghotel in Frankfurt sollten wir Ihren Aufzug gestalten.  Auf der einen Seite sollte eine Karte von Frankfurt abgebildet sein, die die Nähe des Hotels zur Innenstadt symbolisiert. An diese Karte durfte ich mich wagen. Über Illustrator habe ich die Linien mit Hilfe einer darunterliegenden Karte nachgezeichnet und die Farbgebung an das Hotel angepasst.

Sehenswerte Standorte mussten gefunden werden und in die Karte eingezeichnet werden. Wie sollen die Standorte dargestellt werden… durch Punkte? durch ihr Erscheinungsbild? Eine Legende oder doch lieber direkt in die Karte?

Diese und noch mehr Entscheidungen mussten getroffen werden. Ausprobieren und Kommunizieren ist hier das große Stichwort, denn dadurch entstehen die besten Ideen.

Seid ihr gespannt? Verfolgt Cansmith weiter! Bald könnt ihr das Endergebnis unter den Referenzen finden.

 

Ich finde aber, dass das Wichtigste die Atmosphäre ist, die in der Werbeagentur herrscht. Die Stimmung ist immer gut, nebenbei dudelt Musik und die Mittagspausen werden meistens auch zusammen verbracht. Insgesamt gestaltet sich das Start-up Leben ziemlich offen, locker und kreativ.

 

Indem ich jeden Tag mit den Programmen von Adobe Creative Cloud arbeite, finde ich mich in den Programmen immer besser zurecht, lerne neue Funktionen kennen und verbessere damit meinen Umgang mit ihnen. Besonders das Zuschauen – zum Beispiel beim Programmieren einer Webseite über WordPress – hilft mir viel, wenn ich es vorher noch nie gesehen hatte. Erklärungen sind natürlich inklusive.

 

Ich bin mir sicher, dass es eine schöne Zeit hier in München, bei der Cansmith Werbeagentur, wird.

Written by: Paulina Mann

Latest comments

Post a comment

acht + 20 =